< 2:3 – Aramäer hadern mit Strafstoß
Thursday, May 11, 2017 11:14 Age: 197 Days

Aramäern Heilbronn - TV Oeffingen 0:1


Der Schiedsrichter stand schon vor der Landesliga-Begegnung zwischen den Aramäern Heilbronn und dem TV Oeffingen im Mittelpunkt, indem er das Spiel auf dem wahrlich nicht schönsten Rasenplatz der Liga, aber einem spielbaren Geläuf anpfiff. Die dann hartumkämpfte Partie entschied er mit zweifelhaften Entscheidungen mit – die Gäste setzten sich am Ende mit 1:0 (0:0) durch. Die Heilbronner haben im Abstiegskampf somit den Anschluss verloren.

In der 20. Minute hätte der freistehende Wesley die Führung für die Aramäer erzielen müssen, scheiterte aber am Gäste-Torwart. In der offenen Partie hatten die Hausherren nach einem Eckball für die Gäste Glück (32.), dass der Ball knapp am Tor vorbei ging. Im Gegenzug scheiterte Grau aus spitzem Winkel. Erneut Grau scheiterte in der 42. Minute in aussichtsreicher Position.

Die zweite Halbzeit begann sehr verhalten. In der 63. Minute stand dann der Schiedsrichter im Mittelpunkt. Nachdem Wesley allen davon gelaufen war und mit einer Notbremse kurz vor dem Strafraum gefoult worden war, zückte der Schiedsrichter die Gelbe Karte. Im Gegenzug entschied er nach einer eher harmlosen Berührung auf Strafstoß für die Gäste. Diese Chance ließ sich Daniel Schick, der Spielführer der Gäste, nicht nehmen und traf sicher zur Führung. Die Aramäer gaben nicht auf, versuchten den Ausgleich zu erzielen, waren jedoch meist im Abschluss zu harmlos. So blieb es bei der knappen Niederlage der Heilbronner.            red

Aramäer Heilbronn: Lazaridis,De Brito Luz (75. Mahaj), Deger, Della Rocca, Grau, Steller, Tolu, Calik (72. Gökmen), Stahl, Wesley, Andrade.

Tore: 0:1 (62.) Daniel Schick Foulelfmeter.

Zuschauer: 160.


Archiv

May 11, 2017 Aramäern Heilbronn - TV Oeffingen 0:1

Der Schiedsrichter stand schon vor der Landesliga-Begegnung zwischen den Aramäern Heilbronn und dem TV Oeffingen im Mittelpunkt, indem er das Spiel auf dem wahrlich nicht schönsten Rasenplatz der Liga, aber einem spielbaren Geläuf anpfiff. Die dann...weiterlesen