< AUFBRUCHSTIMMUNG IM HEILBRONNER FUSSBALL
Thursday, July 19, 2018 12:11 Age: 29 Days

Beim zweiten Mal wird alles besser

Landesliga-Aufsteiger Aramäer Heilbronn startet mit Zuversicht in die Saison-Vorbereitung – Sechs Neuzugänge


FUSSBALL Torsten Schlegel und Alexander Hofer, das Trainerduo des Landesligisten Aramäer Heilbronn, ist eigentlich als Trainings-Frühstarter bekannt. Doch in diesem Sommer hat sich das Gespann der Konkurrenz angepasst. Vor knapp einer Woche sind die Heilbronner in die Vorbereitung auf die Saison 2018/2019 gestartet. 

„Es war für uns alle eine lange und schwere Runde“, blickt Schlegel auf das Jahr der Meisterschaft in der Bezirksliga und dem direkten Wiederaufstieg in die Landesliga zurück. Aus diesem Grund hat er seiner Mannschaft eine etwas längere Sommerpause gegönnt. „Es wird eine kurze, aber knackige Vorbereitung“, verspricht Schlegel seinen Jungs dennoch schweißtreibende und sehr intensive Tage. Und das sicherlich nicht nur bedingt durch die sommerlichen Temperaturen. 

Urlaubszeit Aktuell sind alle Akteure greifbar. Doch das ändert sich. „Die Urlaubszeit beginnt ja erst. Es werden in den nächsten Wochen immer wieder Spieler fehlen, das wird auch in den ersten zwei, drei Saisonspielen so sein“, sagt Schlegel. Mit dem Kader ist der Trainer zufrieden. „Die Zugänge passen, von sportlicher Seite, wie auch von der Altersstruktur. Einzig ein weiterer Spieler für die Defensive hätte uns noch gut getan.“

Die Meistermannschaft ist weitgehend zusammengeblieben und daher eingespielt. Mit Umut Calik und Filipe Andrade (beide SC Böckingen) sind nur zwei echte Abgänge zu verzeichnen.

Maurice Steller geht als Spielertrainer in die zweite Mannschaft der Aramäer in der Kreisliga B1. Demgegenüber stehen die sechs Neuzugänge Torhüter Mateusz Dawid Nikolajczyk (MKS Gogolin/Polen), Thomas Muth (TGV Eintracht Beilstein, Abwehr), Lukas Zucknick (TSG Öhringen, Abwehr), David Behnam (SG Sonnenhof Großaspach, Mittelfeld), Markus Hartmann (SV Leingarten, Mittelfeld) und Riccardo Madaro (TSG Öhringen, Sturm). 

Klassenerhalt „Das wird eine schwierige Aufgabe, es ist aber auch eine tolle Herausforderung“, nennt Schlegel als Ziel den Klassenerhalt. „Wir sind gekommen, um länger zu bleiben.“ Vor zwei Jahren sind die Aramäer nach zwei Spielrunden wieder aus der Landesliga abgestiegen. „Die Mannschaft ist in ihrer Breite und Qualität diesmal besser aufgestellt und hat sich im vergangenen Jahr weiterentwickelt.“ Die Zuversicht der Verantwortlichen ist groß. 

Wichtig ist der Einstieg in die Saison. „Erst daheim gegen den TSV Pfedelbach, dann beim Mitaufsteiger Allmersbach im Tal und anschließend kommt der TSV Crailsheim.“ Mit diesem Auftaktprogramm kann Schlegel gut leben. Aber bereits da kommt es in „einer sehr stark und ausgeglichen besetzten Landesliga“ auf jeden einzelnen Punkt an. „Zwei oder drei Teams werden sich in der Tabelle vorne absetzen können, der Rest ist unkalkulierbar“, spekuliert Schlegel. Eine spannende Saison ist vorprogrammiert.


Archiv

no news in this list.